Chlordoixid

Liebe Leserin, lieber Leser
ich sag es Ihnen gleich rund heraus: ich habe bei mir zu Hause fünf hervorragende Mittel gegen Viren: z. B. Wasserstoff-Superoxyd, oder Ozon (ein aus drei Sauerstoffatomen (O) aufgebautes Molekül (O3)in Wasser gelöst) oder von der Firma Biopur.eu – NoGoV und Hozzelwasser – oder eben Chlordioxyd. Alle diese Mittel haben einen schweren Nachteil: Sie sind sehr billig. Daher haben sie in einer Krankenindustrie von der Spitze der Hierarchie, der Pharma bis hinunter zu den Praktikern, den Ärzten (in einer Welt, wo Geld regiert) nichts zu suchen. Hier machen wir nun eines dieser Mittel zum Thema:


Chlordioxid ist eine Substanz, die massenhaft zur Desinfektion von Lebensmitteln verwendet wird. Darum kann niemand behaupten, es wirke nicht. Es wirkt super. Noch fast unbekannt ist jedoch, dass man es auch im eignen Körper verwenden kann. Die Gesundheits/Krankheits-Industrie fürchtet natürlich um Ihre Redite. Darum behauptet sie, es schade dem Körper. Wenn Sie bei mir vorbeikommen, zeige ich Ihnen, dass es mir gar nicht schadet und ich erkläre Ihnen, wie sanft und sorgfältig man damit beginnen kann.
Diese Page ist nur eine Info, wie ich das mache. Jede Leserin, jeder Leser probiert oder praktiziert diese Selbsthilfe auf eigene Verantwortung.

Hier erklärt Ali Erhan sehr genau und sorgfältig das MMS – Chlordioxid. Und ich gebe hier auch gleich ein paar Hinweise, für Sie, wenn Sie nicht Zeit haben für lange Ausführungen:
https://www.youtube.com/watch?v=j7rgU3mlaCs
Das Video hat keinen ordentlichen Anfang, es fängt plötzlich an wo er schon mitten drin ist im Thema „die verschiedenen Gesichter der modernen Medizin“
Bei 12. Minuten 20 erzählt er etwas von sich – klarer Wein über ihn, und über Krankheit über seine Rolle in der MMS-Familie.
Erst ab 21. Minute 45 beginnt die eigentliche Erklärung, was MMS/Chlordioxid ist und wie es heute z. B. in der Nahrungsindustrie verwendet wird und wirkt.
Ab Minute 28, 40 Sekunden kommt erst die Wirkung von Chlordioxid im Körper.
Wenn Du nicht die Musse hast, eine ganze Stunde Vortrag zu hören, empfehle ich Dir gleich dort anzufangen, und den Anfang später einmal zu hören.
Ab Minute 39, 45 gibt’s nochmals eine ganz gute Zusammenfassung.

Nun muss ich den Unterschied zwischen Chlordioxid und MMS erklären: Bis etwa 2012 gab man ein bis zehn Tropfen von Natrium-Chlorit-Lösung in ein Glas, und dann gleich viel Tropfen einer stark verdünnten Salzsäure. Dann gab’s sofort die bekannte Reaktion, welche diese beiden wasserklaren Substanzen gelb färbte. Dann schüttete man noch einen zünftigen Schluck Wasser dazu und trank es. Das Chlordioxid-Gas entwich dann im Magen langsam daraus und ging ins Blut. Diese 2-Komponenten-Methode nannte Jim Humble MMS. Ich praktiziere die 1-Komponenten-Methode, welche weiter unten erklärt wird. Bei dieser Methode haben wir 3 Tausendstel Chlordioxid-Gas in 997 Tausendstel Wasser gelöst. Wenn man ganz sanft anfängt, ist diese Methode ganz ohne Beschwerden und kann dem Körper nichts schaden.

Und hier bekommen Sie ein Muster davon, wie die Pharma gegen das Chlordioxid kämpft.
https://www.youtube.com/watch?v=ILuZOR7E8Ws
Und hier gebe ich einen Link zu Johann Biacsics, der erklärt und vor-demonstriert, wie man die 1-Komponenten-Methode selber herstellt.
https://www.youtube.com/watch?v=p1JcKnzgJ68
Und hier noch die Adresse, wo ich das Rohmaterial zur 1-Komponenten-Methode einkaufe. www.MMS-Seminar.com Dort gehe ich auf Service und dann auf Bezugsquellen. Dort wähle ich M.M.S. CLASSIC 2x100ml von AQUARIUS pro life aus. So bekomme ich die beiden Komponenten, mit denen ich zusammen mit ganz reinem Wasser die 1-Komponenten-Methode herstelle.
Das wärs im Moment.
Auf meiner Homepage www.e-gsundi-sach.ch
unter Chlordioxid und unter wem glauben? finden Sie noch mehr. Etwas Kleines kann ich Ihnen noch sagen: Ich empfehle Ihnen, zu Beginn nur 0.5 Kubik-Centimeter zu nehmen, und dann die nächsten zwei-drei Stunden zu schauen, was Ihr Körper für Reaktionen macht. Gibt’s keine Beschwerden, können Sie das Doppelte nehmen. Mein Körper ist ganz entkeimt, und darum kann ich ohne Weiteres hundert mal so viel nehmen. Das macht mir nichts. Es putz einfach die wenigen Bakterien, Viren, Pilze und einzelligen Parasiten falls welche da sind. Chlordioxid in dieser sehr reinen Form ist für mich völlig ungefährlich.
Aber es ist gruusig und es brennt im Hals. Darum habe ich angefangen es in Kapseln abzufüllen und zu schlucken. Ich bestelle bei dieser Firma 1000 Leerkapseln. für ca. 20 Euro plus Versand-Spesen.
https://www.extraktmanufaktur.de/leerkapseln/groesse-00/

Dann hole ich vom Automaten am Bahnhof 1-ccm-Spritzen. Bei uns hat es beim Bahnhof einen Automaten für die Heroinsüchtigen, damit die sterile Spritzen haben. Mit dieser Spritze fülle ich dann die Kapsel mit Clordioxid-Lösung – Deckel drauf und gleich schlucken. In einer halben Stunde schlucke ich so 40 bis 50 Kapseln – ganz angenehm, kein Problem. Und das putzt mich von allen Bakterien, Vieren, Pilzen und einzelligen Parasiten rein. Wenn ich Krebs hätte, würde ich täglich über 100 nehmen.